Preisgekröntes Foto von einem Treffen der letzten Überlebenden und Befreier des Konzentrationslagers Mauthausen

27.06.2016

Preisgekröntes Foto von einem Treffen der letzten Überlebenden und Befreier des Konzentrationslagers Mauthausen
US-Veteran Clayton Nattier mit Pál Ferenczi (Foto: APA / Volker Weihbold)

Preisgekröntes Foto von einem Treffen der letzten Überlebenden und Befreier des Konzentrationslagers Mauthausen.

Der österreichische Preis für Pressefotografie „Objektiv 2016“ wurde heuer bereits zum elften Mal von der APA – Austria Presse Agentur an die besten Pressebilder des Jahres vergeben.

„Objektiv“ wird in insgesamt sechs Kategorien vergeben. In der Kategorie Chronik gewann Volker Weihbold von den „Oberösterreichischen Nachrichten“ für sein Bild von einem Treffen der letzten Überlebenden und Befreier des Konzentrationslagers Mauthausen. Sein Siegerfoto entstand am 8. Oktober 2015 in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen, beim berührenden Treffen von letzten Überlebenden und Befreiern des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen. Das Foto zeigt Pál Ferenczi mit einem US-Veteran.

Pál Ferenczi wurde 1920 in Ungarn geboren und war Gewerkschaftsaktivist. Im April 1944 wurde er nach Mauthausen als politischer Gefangener deportiert und blieb dort bis zur Befreiung des KZ-Lagers. Pál Ferenczi ist auch der Hersteller jenes Schachspiels, das in der Dauerausstellung „Das Konzentrationslager Mauthausen 1938–1945“ in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen zu sehen ist.