Die Gedenk- und Befreiungsfeier in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen

Die Gedenk- und Befreiungsfeier in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen
Die Befreiungsfeier in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen (KZ-Gedenkstätte Mauthausen / Stephan Matyus)

Luftaufnahme der KZ-Gedenkstätte Mauthausen bei der Befreiungsfeier 2015 (Fotoarchiv der KZ-Gedenkstätte Mauthausen / Stephan Matyus)Luftaufnahme der KZ-Gedenkstätte Mauthausen bei der Befreiungsfeier 2015 (Fotoarchiv der KZ-Gedenkstätte Mauthausen / Stephan Matyus)Jährlich nehmen zwischen 10.000 und 15.000 Menschen aus ganz Europa und Übersee an den Gedenkfeierlichkeiten zur Befreiung des KZ Mauthausen und seiner Außenlager teil. Die Internationale Befreiungsfeier in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen wird vom Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) in enger Zusammenarbeit mit der Österreichischen Lagergemeinschaft Mauthausen (ÖLM) und dem Comité International de Mauthausen (CIM) sowie mit Unterstützung des Bundesministeriums für Inneres veranstaltet.

Neben der Befreiungsfeier in Mauthausen gibt es eine Vielzahl an Gedenkveranstaltungen an Orten ehemaliger Außenlager des KZ-Mauthausen.

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und VertreterInnen der Bundesregierung (Fotoarchiv der KZ-Gedenkstätte Mauthausen / Stephan Matyus)Bundespräsident Dr. Heinz Fischer und VertreterInnen der Bundesregierung Fotoarchiv der KZ-Gedenkstätte Mauthausen / Stephan Matyus)(Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen bietet im Rahmen der Gedenkfeierlichkeiten jährlich begleitete Rundgänge zur Stollenanlage "Bergkristall" und zum ehemaligen KZ Gusen II an. Die begleitenden Rundgänge werden in Kooperation mit dem Gedenkdienstkomitee Gusen, der Marktgemeinde St. Georgen/Gusen und der BIG durchgeführt.

Am Tag der Internationale Befreiungsfeiern werden außerdem kostenlose Rundgänge in mehreren Sprachen durch das ehemalige KZ-Lager Mauthausen angeboten.