Datenschutz

Die Bundesanstalt KZ-Gedenkstätte Mauthausen/Mauthausen Memorial (Bundesanstalt) verarbeitet Daten gemäß den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung und des Datenschutzgesetzes.

Vertrauen ist wichtig, besonders wenn es um Ihre Daten geht. Deshalb sehen wir es als unsere Verpflichtung, Ihre Daten mit höchster Sorgfalt zu verwalten und alles zu tun, um Ihre Informationen vor Missbrauch zu schützen.

Die Bundesanstalt hält sich strikt an die datenschutzrechtlichen Vorschriften bei der Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten. Die folgenden Informationen erklären im Detail, welche Daten während Ihres Besuches auf unserer Website erfasst werden und wie wir diese nutzen.

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Webseiten http://www.mauthausen-memorial.org, https://www.mauthausen-memorial.org/de/Gusen, https://zadb.mauthausen-memorial.org/, https://booking.mauthausen-memorial.at/ und https://www.gedenkstaetten.at/raum-der-namen/ der Bundesanstalt.

Einzelne Seiten können Links auf andere Anbieterinnen und Anbieter außerhalb der Bundesanstalt enthalten, auf die sich die Datenschutzerklärung nicht erstreckt, d. h., für diese Inhalte können wir keinerlei Haftung übernehmen.

Wir wählen die verlinkten Inhalte sorgfältig aus, sollte es mal einen fehlerhaften Link haben informieren Sie uns bitte. Wir werden ihn umgehend entfernen oder aktualisieren.

1. Name der verantwortlichen Stelle

Für die Datenverarbeitung verantwortlich:
Bundesanstalt
KZ-Gedenkstätte Mauthausen/Mauthausen Memorial
Argentinierstraße 13, Top 103+104
1040 Wien
E-Mail: office@mauthausen-memorial.org

2. Externer Datenschutzbeauftragter der Bundesanstalt

Kontakt: Johannes Hamecher, datenschutz@hamecher.at, +49 172 35 84 121

3. Kontakt der verantwortlichen Stelle:

Kontakt: Mag. Robert Vorberg, robert.vorberg@mauthausen-memorial.org

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften:

  • zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1b DSGVO):
    Die Verarbeitung Ihrer Daten (personenbezogener Daten, Art 4 Nr. 2 DSGVO) ist notwendig, um Geschäfte mit Ihnen abwickeln zu können. Zudem benötigen wir diese zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen. Sowie zur Ausführung Ihrer Aufträge. Die konkreten Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen entnehmen.
 
5. Rechtsgrundlagen:
  • zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1c DSGVO):
    Gewisse gesetzliche Verpflichtungen, denen die Bundesanstalt unterliegt, können es erfordern, personenbezogene Daten zu verarbeiten. Solche Verpflichtungen können sich beispielsweise aus dem Gedenkstättengesetz, dem Unternehmensgesetzbuch, etc., ergeben, oder
     
  • im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DSGVO):
    Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, erfolgt eine Verarbeitung nur gemäß den in der Zustimmungserklärung festgelegten Zwecken und im darin vereinbarten Umfang. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.
     
  • zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1f DSGVO):
    Sollte es zur Wahrung berechtigter Interessen der Bundesanstalt oder eines Dritten notwendig sein, dass Ihre Daten über die Erfüllung des Vertrages hinaus bearbeiten werden, kann eine Datenverarbeitung erfolgen.
     
  • Gemäß § 29 Bundesgesetz über die Errichtung der Bundesanstalt „KZ-Gedenkstätte Mauthausen/Mauthausen Memorial“ (Gedenkstättengesetz - GStG)
     

(1) Die Bundesanstalt übernimmt im Rahmen der Gesamtrechtsnachfolge (§ 21 Abs. 1) die Funktion als Auftraggeberin gemäß § 4 Z 4 des Datenschutzgesetzes 2000 – DSG 2000, BGBl. I Nr. 165/1999, für die im Bereich der KZ-Gedenkstätte Mauthausen am Tage vor der Gesamtrechtsnachfolge verwendeten Daten.

(2) Die Bundesanstalt ist ermächtigt, personenbezogene Daten zu verarbeiten soweit dies zur Erfüllung der ihr übertragenen Aufgaben erforderlich ist. Davon erfasst ist insbesondere auch das Recht, geeignete Personen und Einrichtungen zur Bearbeitung personenbezogener Daten aus historischen Quellen zu beauftragen.

(3) Die Bundesanstalt ist zur Auskunftserteilung an Betroffene und zur Übermittlung oder Weitergabe personenbezogener Daten von Überlebenden (wie insbesondere Namen und Identitäten von ehemaligen Gefangenen des KZ Mauthausen und seiner Außenlager) oder anderer Personen mit Bezug zum KZ Mauthausen oder seiner Außenlager an Verwandte von Betroffenen, oder an Dritte für Zwecke wissenschaftlicher Untersuchungen befugt. In allen genannten Fällen ist die Identität in geeigneter Form nachzuweisen.
 

6. Kategorie der betroffenen Personen:

Wir verarbeiten personenbezogenen Daten von Personen folgender Kategorien:

  • Überlebende des Konzentrationslagers Mauthausen sowie deren Angehörige,
  • WissenschafterInnen
  • KundInnen
  • InteressentInnen
  • MitarbeiterInnen
     
7. Kategorien der personenbezogenen Daten:

Wir verarbeiten folgende Kategorien von personenbezogenen Daten:

  • Adressdaten
  • Kontaktdaten
  • Geburtsdaten
  • Vertragsdaten
  • Abrechnungsdaten
  • Telefonnummern
  • Geschlecht
  • Verwandtschaftsverhältnisse
     
8. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Innerhalb der Bundesanstalt erhalten diejenigen Stellen bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, oder gesetzlichen Pflichten sowie zur Wahrung berechtigter Interessen benötigen. Darüber hinaus erhalten von uns beauftragte Auftragsverarbeiter (insbesondere IT- sowie Backoffice-Dienstleister) Ihre Daten, sofern sie diese zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgabe benötigen. Sämtliche Auftragsverarbeiter sind vertraglich entsprechend dazu verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und nur im Rahmen der Leistungserbringung zu verarbeiten.

Sollte eine gesetzliche oder aufsichtsrechtliche Verpflichtung vorliegen, können auch öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Rechnungshof, Nationalrat) Ihre personenbezogenen Daten empfangen.

9. Regelfristen für die Löschung der Daten

Für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung über die Abwicklung bis hin zur Beendigung eines Vertrags) sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Diese ergeben sich u. a. aus:

  • dem Unternehmensgesetzbuch (UGB)
  • der Bundesabgabenordnung (BAO)
     

Zudem sind bei der Speicherdauer die gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) in bestimmten Fällen bis zu 30 Jahre (die allgemeine Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre) betragen können, zu berücksichtigen.

Im Falle einer Anfrage zur Personensuche oder einer Forschungsanfrage speichern wir Ihre personenbezogenen Daten auf unbestimmte Zeit, es sei denn, Sie machen von Ihrem Anspruch auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung nach Gebrauch.

10. Betroffenenrechte

Sie haben jederzeit:

  • das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer gespeicherten Daten
  • ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung
  • ein Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß den Voraussetzungen des Datenschutzrecht
     

 Beschwerden können Sie an die Österreichische Datenschutzbehörde richten: www.dsb.gv.at

11. Sind Sie zur Bereitstellung von Daten verpflichtet?

Sie müssen jene personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung unserer Geschäftsbeziehung erforderlich sind.

Sofern Sie uns die Daten nicht zur Verfügung stellen wollen, müssen wir den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrags in der Regel ablehnen. Einen bestehenden Vertrag können wir in diesem Fall nicht mehr durchführen und müssen diesen folglich beenden.

Nicht verpflichtet sind Sie allerdings, eine Einwilligung zur Verarbeitung von jenen Daten zu erteilen, die für die Vertragserfüllung nicht relevant bzw. nicht gesetzlich und/oder regulatorisch erforderlich sind.

Nehmen Sie die Möglichkeit in Anspruch, mittels unserer Formulare eine Personensuche und/oder Forschungsanfragen an uns zu richten, fragen wir Sie nach Ihren Personalien, nach Ihrer Anschrift sowie nach Angaben, die wir für die Bearbeitung Ihrer Anfragen benötigen. Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie uns diese Daten mitteilen. Ohne diese Angaben können wir allerdings Ihren Kontaktwunsch nicht erfüllen.

Gem. GStG §29. (Bundesgesetz über die Errichtung der Bundesanstalt) sind Sie im Falle einer Personenauskunft zum geeigneten Identitätsnachweis in geeigneter Form verpflichtet.

12. Gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling?

Wir nutzen keine automatisierten Entscheidungsfindungen nach Art 22 DSGVO zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung.

13. Social Media

Die Bundesanstalt kooperiert mit verschiedensten Anbietern von sozialen Netzwerken. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird Ihr Browser bei der Nutzung des jeweiligen Dienstes automatisch mit dem gewählten Serviceanbieter (z.B. Facebook) verbunden. Dabei werden beispielsweise Ihre IP-Adresse, Cookies und andere Informationen an den jeweiligen Serviceanbieter übermittelt, wenn Sie dessen Website zuvor besucht haben. Diese Datenübertragung wird von uns soweit möglich unterbunden und findet nur statt, wenn Sie mit dem sozialen Netzwerk interagieren. Sollten Sie bei der entsprechenden Plattform des sozialen Netzwerks eingeloggt sein, kann diese den Besuch unserer Website Ihrem Benutzerkonto zuordnen.

Darüber hinaus nutzen wir Plug-Ins (beispielsweise Facebook-Symbol) diverser Plattformen. Durch Anklicken des jeweiligen Symbols stimmen Sie der Kommunikation mit der jeweiligen Plattform und der Übermittlung von Informationen (z.B. IP-Adresse) an den jeweiligen Serviceanbieter zu. Nähere Informationen zur jeweiligen Verwendung Ihrer Daten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung des gewählten Serviceanbieters.

14. Newsletter

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben sie nicht an Dritte weiter.

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter.

15. Datensicherheit

Ihre Datensicherheit ist unser höchstes Anliegen. Unser erklärtes Ziel ist es, alle erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen, um die Sicherheit der Datenverarbeitung zu gewährleisten und Ihre personenbezogenen Daten so zu verarbeiten, dass sie vor Zugriffen durch unbefugte Dritte geschützt sind. Durch die Verwendung modernster Sicherheitssoftware entspricht unsere IT-Infrastruktur den internationalen Sicherheitsstandards. Der Zugriff auf Ihre Daten ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich, die mit der technischen, kaufmännischen oder redaktionellen Betreuung der Server befasst sind.

16. Hyperlinks zu fremden Websites

Auf unserer Website befinden sich sogenannte Hyperlinks zu Websites anderer Anbieter. Bei Aktivierung dieser Hyperlinks werden Sie von unserer Website direkt auf die Website der anderen Anbieter weitergeleitet. Sie erkennen dies unter anderem am Wechsel der URL. Wir können keine Verantwortung für den vertraulichen Umgang Ihrer Daten auf diesen Websites Dritter übernehmen, da wir keinen Einfluss darauf haben, dass diese Unternehmen die Datenschutzbestimmungen einhalten. Über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch diese Unternehmen informieren Sie sich bitte auf deren Websites direkt.

17. Einsatz von Google Analytics

Unsere Website nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., um eine Analyse der Websitenutzung zu ermöglichen. Die von Google Analytics erzeugten Informationen über Ihre Nutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden von der Google Inc. gespeichert. Google wird diese Informationen lediglich dazu verwenden, die Nutzung der Website zu analysieren. Es werden anonymisierte Auswertungen und Grafiken zur Anzahl der Besuche, Anzahl der pro Nutzer aufgerufenen Seiten, usw. erstellt. Diese setzen wir ausschließlich zu Controlling-Zwecken und zur Optimierung und bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseiten ein. Mehr Informationen zu Google Analytics finden Sie unter https://www.google.com/intl/de_at/analytics/

18. Einsatz von Google Maps

Diese Webseite verwendet das Produkt Google Maps von Google Inc, für eine interaktive Karte der KZ-Gedenkstätte mit der Visualisierung von Punkten mit historischer Bedeutung. Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc, deren Vertreter sowie Dritter einverstanden. 

Die Nutzungsbedingungen von Google Maps finden sie unter: https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html.

19. Einsatz von Cookies

Auf unseren Websites verwenden wir teilweise so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Es werden von uns keine personenbezogenen Daten über Cookies erhoben. Sie können das Speichern von Cookies in ihrem Browser entweder deaktivieren oder eine Benachrichtigung aktivieren, sobald Cookies gesendet werden. Wenn Sie keine Cookies verwenden, kann es zu Beeinträchtigungen bei der Nutzung unserer Websites kommen.

20. Speicherung von Zugriffsdaten

Bei jeder Anforderung einer Datei aus unserem Angebot werden Zugriffsdaten gespeichert. Jeder Datensatz besteht aus: IP-Adresse, vorherige Seite (sofern vom Webbrowser übermittelt), Dateiname, Datum und Uhrzeit, übertragene Datenmenge, Zugriffsstatus, Typ des Webbrowsers. Die gespeicherten Daten werden von uns ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet, eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt.

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

21. SSL-Verschlüsselung

Unsere Websites nutzen aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nach heutigem Stand der Technik nicht von Dritten mitgelesen werden.

22. E-Mail-Kommunikation

Bitte beachten Sie, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Ihre E-Mails werden ohne zusätzliche Verschlüsselungstechniken an uns übermittelt. Alle gesendeten Informationen können daher u. U. während der Übermittlung von Dritten eingesehen werden. Sicherheitshalber sollten Sie keine Kennwörter, Kreditkartennummern oder andere Informationen versenden, die Sie geheim halten wollen.