Spezialrundgang am 18. Mai 2019: "Zwischenräume – Wanderung von der KZ-Gedenkstätte Mauthausen zum Memorial Gusen"

07.05.2019

Spezialrundgang am 18. Mai 2019:
Fotocredit: Gedenkdienstkomitee Gusen

Über ein idyllisches Umfeld und seine Beziehung zur allgegenwärtigen Gewalt. Es geht dabei um die Verflechtungen der Region Mauthauen-Langenstein-St. Georgen an der Gusen und der Konzentrationslager Mauthausen und Gusen. Diese Verflechtungen gab es auf verschieden Ebenen. Es geht dabei um die räumliche Nähe der oben genannten Orte zu den Konzentrationslagern, die Sichtbarkeit des Schreckens für die Menschen die zu dieser Zeit in dieser Region gelebt haben und was dies alles für Bedeutungen haben konnte. Wer war Zuschauer, wer war Täter, wer war Opfer und wie kann man diese Begriffe im Zusammenhang mit dem Umfeld auseinanderhalten – wie fließend waren hier die Grenzen.

Dabei beschäftigen wir uns mit Aussagen von Personen aus der Region über die Wahrnehmung des Konzentrationslagers, über Kontakte mit der SS und über Kontakte mit Häftlingen. Ein anderer wesentlicher Aspekt des Rundganges sind die wirtschaftlichen Verflechtungen des Konzentrationslagers mit dem Umfeld.

Wann: Samstag, 18. Mai um 10:00 Uhr
Treffpunkt: Steinbruch Wiener Graben beim Parkplatz kurz vor dem Gasthaus Kreuzmühle


Referenten: Rudolf Haunschmied und Bernhard Mühleder

Die Teilnahme ist kostenlos.
Dauer: ca. 3 Stunden.
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl.
Anmeldung unter E-Mail: education@mauthausen-memorial.org, Tel.: 07238/2269-10