Spezialrundgang am 24. März 2018: Frauen und Geschlecht im Konzentrationslagerkomplex Mauthausen

20.03.2018

Spezialrundgang am 24. März 2018: Frauen und Geschlecht im Konzentrationslagerkomplex Mauthausen

Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen ist heute der zentrale Erinnerungsort für die Verbrechen in der Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft in Österreich. Frauen als Opfergruppe im Konzentrationslagerkomplex Mauthauen wurden lange Zeit nicht thematisiert bzw. vergessen.

Im Rahmen des Rundgangs werden Frauen in ihren verschiedenen Rollen im Konzentrationslager sichtbar gemacht - als Verfolgte und Inhaftierte, aber auch als Zuseherinnen, Helferinnen, Täterinnen sowie als Überlebende und erinnerungspolitische Akteurinnen. Anhand von Erzählungen und Dokumenten soll gemeinsam der Frage nachgegangen werden, was Geschlecht im Nationalsozialismus bedeutete und wie sich das in den Konzentrationslagern zeigte.

Referentin: Birgit Pichler
Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldungen unter: teres.stockinger@mauthausen-memorial.org oder 07238 2269 35