Nikola Jovanović - Serbien

"Ich habe nicht einmal gewusst, was Politik bedeutet."

1926 geboren in Donji Petrovci (Serbien); aufgewachsen in einer armen Familie von Tagelöhnern

Januar 1943 Verhaftung zusammen mit allen männlichen Dorfbewohnern im Rahmen einer „Sühnemaßnahme“ der Wehrmacht und Transport in das Lager Sajmište in Zemun bei Belgrad

Februar 1943 Deportation in das KZ Mauthausen zusammen mit seinem Vater und anderen Familienmitgliedern, Überstellung in das Lager Gusen I; Zwangsarbeit im Steinbruch; der Vater wird von Mauthausen in das Außenlager Wiener Neudorf überstellt und nach Auschwitz deportiert, überlebt und kehrt im Juni 1945 zurück

Februar 1945 Überstellung in das Lager Gusen II, dort Zwangsarbeit in den Stollen für die Steyr-Daimler-Puch AG Mai 1945 Befreiung und Rückkehr in sein Heimatdorf, bald darauf erste Heirat nach 1945 Militärdienst, danach Tätigkeit als Gemeindebriefträger und Hausbesorger

1970er Jahre mehrere Jahre als „Gastarbeiter“ Österreich tätig

Zum Zeitpunkt des Interviews lebte Nikola Jovanović in Pećinci (Serbien)