Manuel Garcia jr. - Kindheit im ehemaligen Konzentrationslager

03.12.2020

Manuel Garcia jr. hat eine ganz eigene Beziehung zum ehemaligen Konzentrationslager Mauthausen. Er hat seine Kindheit und seine Jugend an diesem ehemaligen Verbrechensort der Nationalsozialisten verbracht.

Manuel Garcia jr. - Kindheit im ehemaligen Konzentrationslager
(Foto: KZ-Gedenkstätte Mauthausen)
Das mit dem ehemaligen Verbrechensort ist Manuel Garcia jr. allerdings erst später so richtig bewusst geworden. Als Kind war die ehemalige Kommandantur, die sein Vater Manuel Garcia als Verwalter der Gedenkstätte als Dienstwohnung bekommen hatte, sein Zuhause und das ehemalige Lagerareal seine Spielstätte, in der er jeden Winkel kannte und stundenlang umhergestreift ist.
 
Bei einem Besuch an der KZ-Gedenkstätte zeigte uns Manuel Garcia jr. im ehemaligen "Stabsgebäude" unter anderem wo sein Zimmer war und wo genau der große Küchentisch stand, um den sich ehemalige spanische Häftlinge gerne versammelt haben und an dem manche hitzige Diskussion geführt worden ist.
 
Noch heute spaziert Manuel Garcia jr. mit seinen Hunden beinahe täglich am ehemaligen Konzentrationslager vorbei. Er bedauert es, "dass die Menschen aus dieser schrecklichen Zeit anscheinend so wenig gelernt haben."
 
Begleitet wurde Manuel Garcia jr. von den Kollegen aus der Öffentlichkeitsarbeit Martin Dunst und Johana Hruby.
 
Das Video dazu sehen sie hier