Buchpräsentation "Schluss mit Schuld - Unsere Reise zum Holocaust und zurück"

12.11.2018, 16:29 - 22.11.2018, 23:30 Uhr

Die Arbeit an der TV-Dokumentation „Schluss mit Schuld“ führt die ORF-Journalistinnen Lisa Gadenstätter und Elisabeth Gollackner in die ehemaligen Konzentrationslager Mauthausen und Auschwitz, nach Israel und Hamburg. Sehr direkt und unbefangen behandeln die beiden Frauen ein dunkles Kapitel der Geschichte, ohne jemals respektlos zu werden. Für die Erstpräsentation ihres Buches kehren die beiden Autorinnen nun an jenen Ort zurück, der zum Dreh- und Angelpunkt ihrer Dokumentation geworden ist: Das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen.

Buchpräsentation
(Seifert Verlag)

Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen lädt zur

Buchpräsentation
"Schluss mit Schuld - Unsere Reise zum Holocaust und zurück"
von Lisa Gadenstätter und Elisabeth Gollackner

am Donnerstag, 22. November 2018, 18:30 Uhr
​in das Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Mauthausen,
Erinnerungsstraße 1, 4310 Mauthausen

Freier Eintritt.

Anmeldung aufgrund begrenzter TeilnehmerInnenzahl erforderlich.

Zur Anmeldung.

Die Arbeit an der TV-Dokumentation „Schluss mit Schuld“ führt die ORF-Journalistinnen in die ehemaligen Konzentrationslager Mauthausen und Auschwitz, nach Israel und Hamburg. Sehr direkt und unbefangen behandeln die beiden Frauen ein dunkles Kapitel der Geschichte, ohne jemals respektlos zu werden. Ihr Buch vereint tagebuchartige Schilderungen mit historischem Wissen und ZeitzeugInnengesprächen. Für die Erstpräsentation ihres Buches kehren die beiden Autorinnen nun an jenen Ort zurück, der zum Dreh- und Angelpunkt ihrer Dokumentation geworden ist: Das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen.

Das Projekt wurde von MitarbeiterInnen der KZ-Gedenkstätte Mauthausen begleitet. Es beschäftigt sich damit, wie sich unterschiedliche Generationen mit der Vergangenheit und ehemaligen NS-Tatorten auseinandersetzen. Stimmen von ZeitzeugInnen, jungen Erwachsenen, Lehrlingen und SchülerInnen werden dabei auf vielfältige Weise dargestellt. Im Anschluss an die Präsentationen gibt es die Möglichkeit zum Austausch. Am Büchertisch signieren die Autorinnen das neu erschienene Buch.