KZ-Gedenkstätte Mauthausen: Individuelles Gedenken ab 4. Mai möglich

29.04.2020

Ab 4. Mai 2020 stehen alle Außenbereiche der KZ-Gedenkstätte Mauthausen (auch das ehemalige „Schutzhaftlager“) täglich wieder offen. Auf diese Weise können Menschen am historischen Ort individuell und still gedenken.

KZ-Gedenkstätte Mauthausen: Individuelles Gedenken ab 4. Mai möglich

Die offiziellen Gedenkveranstaltungen an der KZ-Gedenkstätte Mauthausen und an vielen Orten ehemaliger Nebenlager mussten wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Das bedeutet aber nicht, dass der Befreiung der Konzentrationslager durch die Alliierten heuer weniger Beachtung geschenkt wird als in den vergangenen Jahren. Im Gegenteil. Um am historischen Ort Menschen individuelles und stilles Gedenken zu ermöglichen, sind ab 4. Mai alle Außenbereiche der KZ-Gedenkstätte Mauthausen täglich wieder zugänglich.

Diese Form des individuellen Gedenkens wird auch in den Außenbereichen der Gedenkstätten Gusen, Ebensee und Melk möglich sein. „Wir wollten in diesen herausfordernden Zeiten bewusst ein Zeichen setzen. Individuelles Gedenken ist wichtig und wird von uns selbstverständlich ermöglicht“, sagt Barbara Glück, Direktorin der KZ-Gedenkstätte Mauthausen.  Man wolle mit diesem Schritt auch signalisieren, dass 75 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen am 5. Mai 1945 durch die Amerikaner kein Schlussstrich unter das Thema gezogen werden darf.  „Die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und vor allem mit den Verbrechensorten ist vielmehr eine Verpflichtung und wesentlicher Bestandteil unserer Demokratie“, führt Glück aus.

Allerorts gelten selbstverständlich die vom Gesundheitsministerium vorgegebenen Verhaltensregeln im öffentlichen Raum in Zeiten des Corona-Virus:
Kommen Sie bitte einzeln und nicht in großen Gruppen. Dies dient Ihrer eigenen Sicherheit und zum Schutz von anderen Besucher*innen wie auch unseren Mitarbeiter*innen. Zu beachten sind vor allem das Einhalten eines 1,5 m Sicherheitsabstandes zu anderen Personen und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Gebäuden.

Wir danken für Ihr Verständnis.