Nachruf auf Joseph Sheen

01.02.2017

Nachruf auf Joseph Sheen
Joseph in US-Armee Uniform mit Frau Clare und Sohn Robert (Foto: Privatarchiv Familie Sheen)

Am 19. März 1919 in Konin (Polen) geboren, diente Joseph Spyszkiewicz im Zweiten Weltkrieg in den polnischen Streitkräften. Er wurde von den Nationalsozialisten gefangengenommen und 1943 bzw. 1944 in die Konzentrationslager Auschwitz und Mauthausen gebracht. Im Jahre 1945 wurde er von der US-Armee aus dem Außenlager Gusen befreit und nach mehreren Monaten Krankenhausaufenthalt in das Militärpolizeikorps der US-Armee in Deutschland eingezogen, wo er seine spätere Frau Clare kennenlernte. Er wurde 1949 mit dem Rang eines Sergeants ehrenvoll entlassen.

Da er nach dem Zweiten Weltkrieg wegen des kommunistischen Regimes nicht mehr in sein Heimatland Polen zurückkehren konnte, wanderte er 1949 mit seiner Frau und dem erstgeborenen Kind Robert nach Australien aus. Beeindruckt von dem römisch-katholischen Erzbischof Fulton Sheen änderte er seinen Nachnamen in Sheen, um die Aussprache in seiner neuen Heimat zu erleichtern. Er und Clare schätzten Australien für seine Freiheiten, erschwingliche gute Lebensstandards und Bildungsmöglichkeiten für ihre wachsende Familie. Joseph leistete viele Jahrzehnte gemeinnützige Arbeit, indem er andere Migranten unterstützte, sich in zahlreichen karitativen und öffentlichen Organisationen engagierte und als Friedensrichter arbeitete. Für seine Aktivitäten wurde ihm im Jahre 1969 der britische Orden „Member of the Most Excellent Order of the British Empire“ verliehen.

Während einige, die die Schrecken des Zweiten Weltkrieges erlitten hatten, sich von Gott abwandten, wurden Josephs christlicher Glaube und sein Mitgefühl für andere durch seine Erfahrungen der Kriegszeit verstärkt. Sein Zeitungsnachruf zitiert treffend Matthäus 25:40 (Wahrlich, das will ich euch sagen: Was ihr für einen meiner geringsten Brüder oder für eine meiner geringsten Schwestern getan habt, das habt ihr für mich getan.)

Im Kreise seiner liebenden Familie starb Joseph am 1. Februar 2017 infolge einer Lungenentzündung. (Clare verstarb bereits im Jahr 2004 nach 56 Jahren Ehe.) Seine Kinder Robert, Halina, Peter, Gregory, Andrew und Joseph Jr. (Dec.), seine Enkelkinder, Urenkel und Ururenkel sind gesegnet, dass er Teil ihres Lebens war. Josephs ewiges Leben mit Gott spendet ihnen Trost. Ruhe in Frieden.

Nachruf verfasst von Joseph Sheens Familie.