Nachruf auf Stella Esformes

20.09.2017

Am 19. September 2017 erreichte uns die traurige Nachricht vom Tod der Mauthausen-Überlebenden Stella Esformes.

Nachruf auf Stella Esformes
(Foto: KZ-Gedenkstätte Mauthausen / Stephan Matyus)

Stella Esformes wurde am 15. April 1926 in eine jüdische Familie in Salonikam in Griechenland geboren. Am 24. März 1944 wurde sie gemeinsam mit ihrer Familie nach Auschwitz deportiert, wo ihre Eltern ermordet wurden. Stella Esformes selbst wurde zur Zwangsarbeit eingeteilt und im Jänner 1945 ins KZ Bergen-Belsen deportiert. Von dort wurde sie ins Frauen-Außenlager Venusberg und schließlich in das KZ Mauthausen verschleppt, wo sie, an Typhus erkrankt, in einer der Baracken im Sanitätslager untergebracht wurde. Am 5. Mai 1945 erlebte sie mit 19 Jahren die Befreiung des KZ durch US-amerikanische Soldaten.

Im Juli 2016 besuchte Stella Esformes die KZ-Gedenkstätte Mauthausen in Begleitung ihrer Familie. Es war ihr persönliches Anliegen, mit 90 Jahren noch einmal die Orte zu sehen, die als Schauplätze ihrer Verfolgung in der NS-Zeit ihr Leben bis ins hohe Alter prägen sollten.

Stella Esformes starb am Montag, den 4. September 2017, mit 91 Jahren in Kalifornien (USA). Das Team der KZ-Gedenkstätte Mauthausen trauert um Stella Esformes.