Mauthausen-Studien 3: France Filipič

Als dritter Band erschien in der Schriftenreihe "Mauthausen-Studien" das Buch "Slowenen in Mauthausen" des slowenischen Autors France Filipic.

France Filipič, 1919 in Maribor geboren, war 1944/45 Häftling des Konzentrationslagers Mauthausen sowie dessen Außenlagers in den Nibelungenwerken in St. Valentin. Nach seiner Befreiung widmete er sich der wissenschaftlichen Aufarbeitung der Geschichte der slowenischen Häftlinge in Mauthausen. Er starb 2009 in Ljubljana.

France Filipic beschäftigte sich in seinem Buch ausführlich mit dem slowenischen Widerstand und zeichnete einen Überblick über die Verfolgung der Partisanengruppen und die Deportationen nach Mauthausen. Chronologisch listet das Buch die Zahl der Slowenen auf (insgesamt mehr als 4000), die in den Jahren 1941 bis 1945 nach Mauthausen deportiert wurden.

Kernstück des Buches sind die chronologisch geordneten Zeitzeugenberichte, teilweise niedergeschriebene Erinnerungen, teilweise Interviews, die France Filipič selbst mit ehemaligen Häftlingen führte. Der dritte Band der "Mauthausen-Studien" macht einer deutschsprachigen Leserschaft die slowenischsprachige Erinnerungsliteratur zugänglich.